Verbleibende Zeit

In Dantes „Göttlicher Komödie“ ist von der „Lebensmitte“ die Rede. Was verbirgt sich hinter diesem Mysterium?
Die Entwicklung des Kindes vollzieht sich bis zum 21. Jahr in 7er-Rhythmen? Geht dies auch für uns Erwachsene so weiter?
Was verbirgt sich hinter den Rhythmen ab dem 21. Jahr?
Was bedeutet die Midlife-Krise mit 35-42 in diesem Zusammenhang?
Was ist der „rote Faden“ in meinem Leben, meine Lebensbestimmung?
Warum ist die Zeit um 49 so bedeutend?
Wiederholen sich frühere Erlebnisse in späteren Jahren?
Welchen Einfluss haben unsere Kindesjahre auf unser späteres Alter?
Was haben diese Zyklen mit unserem Schicksal zu tun?
Was bedeutet Lebens-„Reife“?
Was bedeutet das für die Zeit ab 63 Jahre und vor allem ab 70?
Wie sichern wir uns ein weises Lebensende?
Wie können wir Demenz vorbeugen?

Unser Leben wird ebenso wie die Natur von höheren Rhythmen und Gesetzen gelenkt. Die ersten Angaben dazu stammen bereits von Hippokrates. In jedem Menschenleben gibt es Erlebnisse, Ereignisse und Krisen, die Fragen nach den Zusammenhängen und dem Sinn entstehen lassen. Diese Zusammenhänge zu erkennen kann helfen, die in Krisen entstandenen Erschütterungen einzuordnen und damit verknüpfte Lebensfragen zu lösen. In diesem Seminar steigen wir ein in die Biografie unseres Lebens aus dieser höheren Sicht, verstehen die Gesetze und beginnen, den Schlüssel zum Sinn unseres eigenen Lebens zu finden. Dies schafft die Grundlage zum freieren Gestalten der eigenen Zukunft.

Kartentyp

Normaler Preis, Ermäßigter Preis

Wenn Sie Fragen zu diesem Produkt haben, kontaktieren Sie uns bitte. Wir helfen gerne weiter.

Ähnliche Produkte